London/Rüsselsheim (dpa) - Nach einem Votum der Belegschaft im britischen General-Motors-Werk Ellesmore Port für Lohnverzicht scheint die Zukunft des Opel-Modells Astra besiegelt. 94 Prozent der Beschäftigten in Ellesmore Port akzeptierten das Angebot von General Motors.

Das berichtete die britische Nachrichtenagentur PA am Donnerstag. Dafür sollen die 2100 Arbeitsplätze gesichert sowie Hunderte weitere geschaffen werden. Nach Medienberichten soll der Opel-Astra, der bisher im deutschen Werk Rüsselsheim sowie in Gliwice (Polen) gebaut wird, künftig nur noch in Polen und in Ellesmore Port entstehen. Der britische Wirtschaftsminister Vince Cable sagte der BBC, die Regierung in London habe keine finanziellen Zusagen für General Motors gemacht. Von Opel war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.