Berlin (dpa) - SPD-Chef Sigmar Gabriel hält angesichts des Zustands der schwarz-gelben Koalition eine Neuwahl im Bund für sinnvoll. Es wäre für Deutschland gut, wenn diese Selbstblockade der Bundesregierung endlich beendet würde, sagte er der «Welt am Sonntag». Allerdings werde es dazu wohl nicht kommen. Bei wichtigen Themen wie Bildung, Pflege oder Atomausstieg stünden daher weitere eineinhalb verlorene Jahre bevor. Zur Entlassung von Umweltminister Norbert Röttgen sagte Gabriel, es sei bezeichnend, dass Merkel durch die Demütigung eines alten Weggefährten Stärke zu zeigen versuche.