New York (dpa) - Holpriges Börsendebüt von Facebook: Offenbar nur dank massiver Stützungskäufe durch die beteiligten Banken fielen die Aktien nicht unter den Ausgabekurs von 38 Dollar. Am Ende eines nervenaufreibenden Handels schloss die Aktie lediglich 23 Cent höher. Der glanzlose Handelsauftakt von Facebook belastete den ganzen Aktienmarkt, besonders aber andere Internetfirmen. Selbst der seit acht Jahren börsennotierte Internetriese Google konnte sich dem Negativtrend nicht entziehen und verlor 3 Prozent.