Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bedeutung einer stabilen Wirtschaftsentwicklung in der EU für die deutschen Exporte hervorgehoben. Daher gelte, dass in der Europäischen Union die Märkte gesichert werden müssten. Auch müsse man auf eine stabile Währung und Wachstum im Euro-Raum und in der gesamten Europäischen Union achten, sagte Merkel in ihrer wöchentlichen Videobotschaft. Die Kanzlerin betonte, dass «solide Haushaltspolitik - in Form des Fiskalpakts - und Wachstumsinitiativen eng zusammen gehören». Nur so könne die Glaubwürdigkeit in den Euro wiederhergestellt werden.