Frankfurt (dpa) - Mit mehreren tausend Teilnehmern hat am Samstag in Frankfurt der Höhepunkt der mehrtägigen «Blockupy»-Proteste begonnen.

Die Großdemonstration richtet sich gegen die europäische Sparpolitik und die Macht der Banken. Nach der Auftaktveranstaltung ist ein Marsch in die Innenstadt geplant. Die Polizei ist mit rund 5000 Beamten im Einsatz. Sie rechnet mit Ausschreitungen. Die Veranstalter erwarten bis zu 20 000 Teilnehmer.

Die Großdemonstration ist die einzige erlaubte Veranstaltung im Rahmen der seit Mittwoch andauernden «Blockupy»-Aktionstage. Trotz Verbots waren in den vergangenen Tagen immer wieder Demonstranten durch die Stadt gezogen.