Frankfurt/Main (dpa) - Es ist der Höhepunkt der tagelangen «Blockupy»-Proteste in Frankfurt: Mehr als 20 000 Menschen protestieren in der Finanzmetropole Frankfurt gegen Sparpolitik und Bankenmacht. Die Demo wird von einem Großaufgebot der Polizei begleitet. Es ist die einzige erlaubte Veranstaltung seit Beginn der Proteste drei Tage zuvor. Sie soll am Nachmittag mit einer Kundgebung in Sichtweite der abgeriegelten Europäischen Zentralbank zu Ende gehen.