Beirut (dpa) - Bei einem Anschlag auf ein Gebäude der syrischen Geheimdienste sind in Deir al-Saur im Osten des Landes mindestens sieben Menschen getötet worden. Rund 100 weitere seien bei der Explosion der Autobombe verletzt worden, berichtete das syrische Staatsfernsehen. Wer hinter dem Anschlag steckt, ist unklar. Gebäude der Geheimdienste waren schon mehrfach Ziel blutiger Anschläge in Syrien. Die Regierung macht dafür regelmäßig die Opposition und Al-Kaida verantwortlich; die Opposition unterstellt dem Regime, die Attentate selbst zu inszenieren.