Bagdad (dpa) - In der irakischen Hauptstadt Bagdad beginnt heute eine neue Verhandlungsrunde über das iranische Atomprogramm. An dem Treffen nehmen der Iran sowie die fünf Ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates sowie Deutschland teil. Der Westen verdächtigt den Iran, unter dem Deckmantel eines zivilen Nuklearprogramms an Atomwaffen zu arbeiten. Die Führung in Teheran bestreitet das. Unmittelbar vor der neuen Verhandlungsrunde hatte der Iran Zugeständnisse signalisiert.