Hertha-Präsident: Gang vor Schiedsgericht nicht ausgeschlossen

Berlin (dpa) - Hertha-Präsident Werner Gegenbauer schließt im juristischen Kampf um den Bundesliga-Klassenverbleib einen Gang vor das Ständige Schiedsgericht der Lizenzvereine im Profifußball nicht aus. Entgegen des Statements von Clubanwalt Christoph Schickhardt, Hertha werde die Entscheidung des DFB-Bundesgerichts an diesem Freitag akzeptieren, sagte Gegenbauer am Mittwoch, es bestehe doch die Überlegung, das Schiedsgericht unter Umständen anzurufen.

Spekulationen um Heynckes-Verbleib - «Bis 2013 Vertrag»

München (dpa) - Nach einer erneut titellosen Saison für den FC Bayern München gerät nun sogar die Zukunft von Trainer Jupp Heynckes in den Mittelpunkt von Spekulationen. Angesprochen auf seinen Verbleib äußerte sich der 67-Jährige im Anschluss an den 3:2-Sieg im Testspiel gegen die Niederlande am Dienstagabend betont ausweichend. Ein eindeutiges Bekenntnis zu seinem Verein ließ sich der Routinier nicht entlocken - stattdessen strich der Rekordmeister kurzerhand die obligatorische Pressekonferenz nach der Partie mit Heynckes.

Rummenigge rügt Bayern-Fans für Pfiffe gegen Robben

München (dpa) - Mit Erstaunen, Irritation und Enttäuschung hat der FC Bayern München auf die Pfiffe gegen seinen Star Arjen Robben im Test gegen die niederländische Nationalmannschaft reagiert. Einige Fans seien offensichtlich enttäuscht gewesen, dass Arjen drei Tage nach dem verlorenen Champions-League-Finale nicht auch im Trikot des FC Bayern, sondern nur für die holländische Nationalelf gespielt hat, mutmaßte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge am Mittwoch in einer Presseerklärung des deutschen Fußball-Rekordmeisters.

UEFA-Chef Platini weist Lahm-Kritik wegen Ukraine zurück

Nyon (dpa) - UEFA-Präsident Michel Platini hat die Forderung von DFB-Kapitän Philipp Lahm nach einer klaren Positionierung in der Diskussion um die politische Situation im EM-Gastgeberland Ukraine zurückgewiesen. Herr Lahm sei nicht sein Chef, er habe nichts zu fordern, sagte der Präsident der Europäischen Fußball-Union in einem Interview der Nachrichtenagentur dpa am Verbandssitz in Nyon.

Klose fehlt erneut beim Training - Bayern neu motiviert

Tourrettes (dpa) - Miroslav Klose hat am Mittwoch erneut beim Training der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Tourrettes gefehlt. Drei Tage vor dem Test-Länderspiel in Basel gegen die Schweiz konnte der 33 Jahre alte Topstürmer von Lazio Rom die erste von zwei angesetzten Übungseinheiten im EM-Vorbereitungscamp in Südfrankreich nicht mit dem Team bestreiten. Klose plagt sich nach langer Verletzungspause mit muskulären Problemen. Sein Einsatz am Samstag gegen die Schweiz ist ungewiss.

Franco Foda neuer Trainer beim 1. FC Kaiserslautern

Kaiserslautern (dpa) - Franco Foda ist neuer Trainer beim 1. FC Kaiserslautern und soll den Bundesliga-Absteiger zurück ins Oberhaus führen. Der 46 Jahre alte Ex-Profi, der zuletzt bei Sturm Graz tätig war, wurde am Mittwoch bei einer Pressekonferenz im Fritz-Walter-Stadion vorgestellt. Er ist Nachfolger von Krassimir Balakow, den die Roten Teufel am vergangenen Freitag nach nur 57 Tagen im Amt entlassen hatten.

Michael Schumacher: Kein Gedanke an Rücktritt

Monte Carlo (dpa) - Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hat Gedanken an einen Rücktritt am Saisonende zurückgewiesen. Man sei darauf fokussiert, was in dieser Saison passiert, und nicht, was im nächsten Jahr ist, sagte der Silberpfeil-Pilot am Mittwoch in Monte Carlo. Schumachers Dreijahresvertrag bei Mercedes läuft nach der Saison aus. In diesem Jahr hat der 43-Jährige den statistisch schlechtesten Saisonstart seiner Karriere hingelegt. Mit zwei Punkten ist er derzeit 18. der WM-Gesamtwertung.

Nowitzki schließt Wechsel nicht aus: Zu alt für Neuaufbau

Dallas (dpa) - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat einen Abschied aus Dallas erstmals nicht ausgeschlossen und seine Zukunft bei den Mavericks von Neuzugängen abhängig gemacht. Dies sagte der 33-Jährige in einem Radio-Interview mit ESPN und bezeichnete sich nach 14 NBA-Jahren bei den Mavs scherzhaft als Großvater des Sports in Dallas.

Schwimm-Verband sucht Cheftrainer - Embacher winkt ab

Debrecen (dpa) - Ende des Jahres soll es wieder einen übergeordneten Bundestrainer im Deutschen Schwimm-Verband geben. Fünf Monate nach der vorzeitig vollzogenen Trennung von Dirk Lange schrieb der DSV die «Funktion des Cheftrainers/in - Bundestrainers/in im Schwimmen» nun öffentlich aus. Bis zum 30. September sind Bewerbungen für die zunächst bis Ende 2016 befristete Stelle möglich.

Kohlschreiber beschert DTB-Team zweiten Sieg gegen Kroatien

Düsseldorf (dpa) - Tennis-Profi Philipp Kohlschreiber hat beim 35. World Team Cup den deutschen Erfolg gegen Kroatien vorzeitig perfekt gemacht. Der 28 Jahre alte Augsburger besiegte am Mittwoch in Düsseldorf Ersatzspieler Lovro Zovko mit 6:2, 7:6 (7:2) und holte den entscheidenden zweiten Punkt für das deutsche Team. Zovko war kurzfristig für den verletzten Ivo Karlovic nominiert worden.