Quebec (dpa) - Knapp zwei Monate vor der Eröffnungsfeier sind die Olympischen Spiele in London von einem Ticketskandal erschüttert worden. Der Generalsekretär des Nationalen Olympischen Komitees der Ukraine, Wolodmyr Geraschtschenko, soll sich nach BBC-Informationen bereiterklärt haben, auf dem Schwarzmarkt bis zu 100 Olympia-Tickets zu verkaufen. Die BBC enthüllte in der Sendung «London News», wie der Sportfunktionär mit einem als Schwarzmarkthändler getarnten Reporter über Eintrittskarten-Deals gesprochen hat. Nur Stunden nach Bekanntwerden des Skandals wurde Geraschtschenko suspendiert.