Kairo (dpa) - In Ägypten hat die erste demokratische Präsidentenwahl in der Geschichte des Landes begonnen. In zahlreichen Wahllokalen begann die Abstimmung verspätet. Vor den Wahllokalen in der Innenstadt von Kairo bildeten sich lange Warteschlangen. Die Schlangen der Frauen, die in Ägypten getrennt anstehen, waren vielerorts deutlich länger als die der Männer. Die Abstimmung war von den rund 50 Millionen Wählern mit Spannung erwartet worden. Denn bisher ist noch völlig offen, wer das Rennen um die Nachfolge von Präsident Husni Mubarak gewinnen wird.