Frankfurt/Main (dpa) - Angetrieben von den jüngsten Daten zu Verbraucherstimmung in Deutschland und Frankreich hat der deutsche Aktienmarkt am Freitag zugelegt. Der Dax stieg gegen Ende der ersten Handelsstunde um 1,01 Prozent auf 6379 Punkte und knüpfte damit an seine am Vortag begonnene Erholungsbewegung an.

Händler verwiesen als Stütze auf das französische Verbrauchervertrauen, das im Mai auf höchsten Wert seit Ende 2010 gestiegen war. Zudem hatte das Marktforschungsunternehmen GfK von einer stabilisierten Stimmung unter den deutschen Verbrauchern gesprochen.

Der MDax legte vor diesem Hintergrund um 0,49 Prozent auf 10 281 Punkte zu, und der TecDax gewann 0,66 Prozent auf 757 Punkte. Unter den Einzelwerten setzen die Versorgeraktien ihre feste Tendenz vom Vortag fort. Eon-Anteile kletterten um 2,02 Prozent auf 15,62 Euro und die Papiere des Konkurrenten RWE legten 1,63 Prozent zu.

Nach einem Pressebericht finden die beiden Konzerne mühelos Kaufinteressenten für ihre britische Nukleartochter Horizon. Vorne dabei waren nach einer Analystenstudie auch die Aktien von Siemens, die nach einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank gut zwei Prozent gewannen.