Berlin (dpa) - Der Bundestag entscheidet heute über die Organspende-Reform. Künftig soll die Entscheidungslösung gelten: Alle Bürger sollen von ihren Krankenkassen schriftlich gefragt werden, ob sie nach dem Hirntod zur Spende bereit sind. Die Menschen sollen Ausweise und Informationsmaterial zugeschickt bekommen. Über diesen Antrag, der von allen Fraktionen über Monate erarbeitet wurde, wird ohne Fraktionszwang abgestimmt. Es wird mit einer breiten Mehrheit gerechnet. Der Bundestag will zudem über die Verlängerung des seit 1999 laufende Einsatzes im Kosovo um ein Jahr abstimmen.