Madrid (SID) - Der FC Barcelona hat seinem scheidenden Trainer Josep Guardiola zum Abschied noch einen Titel geschenkt. Die Katalanen sicherten sich mit einem 3:0 (3:0) im Finale gegen Athletic Bilbao zum 26. Mal den spanischen Fußball-Pokal. Für den entthronten Meister und Champions-League-Sieger trafen Pedro (3./24.) und Weltfußballer Lionel Messi (19.). Für Guardiola war es der 14. Titelgewinn, seit er im Sommer 2008 den Trainerjob bei Barca übernommen hatte. Der 41-Jährige hatte seinen Vertrag nicht mehr verlängert und will eine Auszeit vom Profi-Fußball nehmen.

In einer einseitigen Partie im Estadio Vicente Calderón in Madrid erwischte Barcelona gegen den Europa-League-Finalisten einen Start nach Maß. Der spanische Nationalspieler Pedro nutzte nach einem Eckball die Verwirrung in der baskischen Hintermannschaft und schoss eiskalt ein. Messi profitierte bei seinem insgesamt 73. Treffer in dieser Saison für die Blaugrana von einem Traumpass des spanischen Weltmeisters Andrés Iniesta.