Frankfurt/Main (dpa) - Mit einem Aufgebot von 16 Zeugen hat das DFB-Bundesgericht die Verhandlung zu den Vorfällen beim Düsseldorfer Relegationsspiel aufgenommen. Bisher hörte Richter Goetz Eilers in Frankfurt am Main Referee Wolfgang Stark, den Sicherheitsbeauftragten Ralf Ziewer und den DFB-Projektleiter Relegationsspiele, Götz Bender. Herthas Anwalt stellte neues Bildmaterial vor: Die Fotos sollten die bedrohliche Situation belegen. Das DFB-Sportgericht hatte in erster Instanz Herthas Einspruch gegen die Wertung der Partie abgewiesen.