Debrecen (dpa) - Brustschwimmerin Sarah Poewe durfte zum zweiten Mal auf das EM-Podest. Zwei Tage nach ihrem Europameistertitel über 100 Meter kämpfte sich Poewe in Debrecen auf ihrer Nebenstrecke 200 Meter zu Bronze. Leer ging dagegen Di Carli aus: Platz sechs statt einer Medaille - und mit 49,18 Sekunden lag er auch klar über der Richtzeit für die Olympischen Spiele von 48,49 Sekunden.