Berlin (dpa) - Der frühere Boxweltmeister Henry Maske ist in Berlin als 14. Sportler mit der «Goldenen Sportpyramide» geehrt worden. Olympiasiegerin Heide Ecker-Rosendahl überreichte dem 48-Jährigen die höchste Auszeichnung des deutschen Sports, Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière hielt auf der Benefiz-Gala die Laudatio. Maske wurde 1977 er in der DDR als 13-Jähriger Spartakiade-Sieger. Der Boxer wurde bei den Amateuren Europameister, 1988 Olympiasieger im Mittelgewicht und 1989 Weltmeister.