Nürnberg (dpa) - Der 63. Sudetendeutschen Tag beginnt heute in Nürnberg. Das Treffen des Vertriebenenverbandes steht in diesem Jahr unter dem Motto «Herkunft pflegen, Zukunft sichern». Zum Auftakt des zweitägigen Treffens erhält heute der Holocaust-Überlebende Max Mannheimer den Europäischen Karlspreis. Der Vertriebenenverband würdigt damit Mannheimers «Mut und Kraft», bis heute als Zeitzeuge mit Vorträgen vor allem vor Jugendlichen gegen Nazi-Ideologie und Intoleranz zu kämpfen.