Valenciennes (dpa) - Bayern-Star Franck Ribéry hat die erste Niederlage Frankreichs nach 18 Spielen verhindert und die Équipe Tricolore im EM-Test gegen Island zum Sieg geführt. Das Team von Laurent Blanc drehte in Valenciennes einen 0:2-Halbzeitrückstand noch in ein 3:2. Birkir Bjarnason und Kolbeinn Sigthorsson legten mit ihren Toren eklatante Abwehrschwächen der Franzosen offen. Mathieu Debuchy, Ribéry und Adil Rami trafen für den zweimaligen Europameister.