New York (dpa) - Nach dem Massaker in der syrischen Stadt Al-Hula mit fast 120 Toten hat der UN-Sicherheitsrat klare Worte gesprochen: Das mächtigste UN-Gremium verurteilt die Morde - und sieht ganz klar die Regierung in der Verantwortung. Regierungstruppen hätten ein Wohngebiet der Stadt mit Artillerie und Panzern beschossen. Die Formulierung der Diplomaten enthält keine direkte Verurteilung der syrischen Regierung, das wäre am Widerstand Russlands gescheitert.