Berlin (dpa) - Der gewaltsame Tod eines Mannes im Darkroom einer Berliner Bar ist wohl aufklärt. Ein 37-Jähriger wurde als Tatverdächtiger festgenommen. Er soll einen 32-Jährigen vor drei Wochen in dem abgedunkelten Nebenraum für Sexkontakte betäubt und erwürgt haben, um ihn auszurauben. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, erließ ein Ermittlungsrichter Haftbefehl. Der Mann stehe im Verdacht, schon wenige Tage zuvor einen Mann umgebracht zu haben. Ihm werde außerdem ein Mordversuch vorgeworfen. Der 37-Jährige habe alle drei Fälle «im Wesentlichen» gestanden, hieß es weiter.