Ramallah (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck ist zum Abschluss seiner Nahostreise mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zusammengetroffen. In Ramallah begrüßte Abbas den Gast aus Deutschland mit höchsten protokollarischen Ehren. Wichtigstes Gesprächsthema dürften die Möglichkeiten zur Wiederbelebung des Friedensprozesses im Nahen Osten sein. Voraussetzung dafür ist aus Sicht der Palästinenser ein israelischer Siedlungsstopp. In dem Dorf Burin bei Nablus hatte der Bundespräsident zuvor eine mit deutschen Geldern gebaute Mädchenschule eröffnet.