Göhren-Lebbin (dpa) - Die Innenminister von Bund und Ländern beraten heute in Mecklenburg-Vorpommern über diverse Sicherheitsthemen. Nach dem eher lockeren Auftakt am Mittwochabend stehen intensive Gespräche über den Umgang mit radikal-islamistischen Salafisten und gewalttätigen Fußball-Fans an.

Das Thema Fußball-Rowdys erregt wieder die Gemüter, seitdem es am 15. Mai bei der Partie zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC in der Nachspielzeit zu chaotischen Szenen gekommen war. Anhänger des Zweitliga-Dritten Fortuna stürmten schon vor dem Abpfiff auf das Spielfeld.

Am Freitag wollen die Innenminister die Ergebnisse ihrer Beratungen in Göhren-Lebbin vorstellen.

IMK allgemeine Infos

IMK 2012

Bundesamt für Verfassungsschutz zum Thema Salafisten