Berlin (dpa) - Die Staats- und Regierungschefs Deutschlands, Frankreichs, der USA und Italiens haben das weitere Vorgehen in der Euro-Krise erörtert. Nach Angaben aus deutschen Regierungskreisen berieten Barack Obama, Angela Merkel, François Hollande und Mario Monti gestern in einer Video-Konferenz mit Blick auf den nächsten EU-Gipfel Ende Juni, wie eine Balance zwischen Haushaltsdisziplin und Wachstum hergestellt werden kann. Bei der Video-Konferenz dürfte es auch um andere Themen wie die Lage in Syrien gegangen sein.