Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat am Donnerstag 85 Tickets für die Olympischen Spiele vergeben. Bei der ersten von drei Nominierungen erhielten 48 Männer und 37 Frauen aus elf Sportarten die Fahrkarte zu den Sommerspielen vom 27. Juli bis 12. August in London.

Insgesamt rechnet der DOSB mit einer Mannschaftsstärke von rund 380 Sportlern. Vor vier Jahren in Peking umfasste das deutsche Team noch 440 Athleten. «Auch wenn wir das kleinste Team seit der Wiedervereinigung erwarten, wird es ein leistungsstarkes sein», sagte DOSB-Generaldirektor Michael Vesper in einer Pressemitteilung. 2008 hatte die Mannschaft mit insgesamt 41 Medaillen (16 Gold, 10 Silber, 15 Bronze) hinter China, den USA, Russland und Großbritannien im Medaillenspiegel Platz fünf belegt.

«Unter dem Motto 'Wir für Deutschland' werden unsere Sportlerinnen und Sportler Deutschland sympathisch und erfolgreich im härtesten Wettstreit der Olympia-Geschichte repräsentieren», meinte DOSB-Präsident Thomas Bach nach der Sitzung in Frankfurt am Main. Dort werden am 25. Juni und 4. Juli auch die weiteren Olympia-Tickets vergeben.