Bonn (AFP) Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) müssen ihre Preise für Trinkwasser senken. Das Bundeskartellamt in Bonn erließ am Dienstag eine abschließende Verfügung, nachdem es die BWB bereits zweimal wegen missbräuchlich überhöhter Preise abgemahnt hatte. Das Kartellamt schreibt den Wasserbetrieben vor, dass sie im laufenden Jahr 18 Prozent weniger verdienen dürfen als 2011. Von 2013 bis 2015 muss der Gewinn 17 Prozent unter dem Wert von 2011 liegen. Entsprechend muss das Unternehmen seine Preise senken.