Wien (SID) - Nur einen Tag nach dem Rückzug der Niederlande als Gastgeber der Frauen-EM haben bereits zehn Länder ihr Interesse an der Ausrichtung des Turniers bekundet. Das teilte die europäische Handball-Föderation (EHF) am Dienstag mit. Bei den Interessenten handelt es sich um Kroatien, Dänemark, Mazedonien, Island, Norwegen, Russland, Serbien, Polen, Slowakei und Schweden. "Die Rückmeldung von so einer großen Zahl an potentiellen Gastgebern, unterstreicht die Wichtigkeit dieser Veranstaltung für unsere Mitgliedsverbände", sagte EHF-Generalsekretär Michael Wiederer.

Die EHF hofft, bereits in den kommenden zwei Wochen einen neuen EM-Gastgeber zu präsentieren. Das Turnier findet vom 4. bis zum 16. Dezember 2012 statt.