Berlin (dpa) - Der international gesuchte und in Berlin gefasste kanadische Pornodarsteller sitzt vorerst in der Hauptstadt hinter Gittern. Die Polizei lieferte den 29-Jährigen mit dem Künstlernamen Luka Rocco Magnotta in das Untersuchungsgefängnis Moabit ein. Dort wird er wohl bleiben, bis er an Kanada ausgeliefert wird. Laut Berliner Staatsanwaltschaft ist die Dauer des Verfahrens nicht abzusehen. Dem Kanadier wird vorgeworfen, in seiner Heimat einen chinesischen Studenten vor laufender Kamera zerstückelt zu haben.