Paris (dpa) - Angelique Kerber ist bei den French Open in Paris im Viertelfinale ausgeschieden. Die Tennis-Weltranglisten-Zehnte aus Kiel musste sich der Italienerin Sara Errani mit 3:6, 6:7 (2:7) geschlagen geben.

Die US-Open-Halbfinalistin verpasste es damit, als siebte Deutsche und als erste seit Steffi Graf 1999 in die Vorschlussrunde des wichtigsten Sandplatzturniers der Welt einzuziehen. Kerber vergab bei einer 6:5-Führung im zweiten Durchgang zwei Satzbälle. Nach 1:36 Stunden Spielzeit musste sich die 24-Jährige der an Nummer 21 gesetzten Errani geschlagen geben, die in dieser Saison bereits drei Turniersiege auf roter Asche gefeiert hat.

Kerber scheiterte in Paris ebenso in der Runde der besten Acht wie im Vorjahr die Darmstädterin Andrea Petkovic. Als Preisgeld erhält Kerber 155 000 Euro. Die 25-jährige Errani, die bereits bei den Australian Open im Viertelfinale gestanden hatte, trifft in dem ersten Grand-Slam-Halbfinale ihrer Karriere nun auf US-Open-Siegerin Samantha Stosur. Die Australierin gewann 6:4, 6:1 gegen die Slowakin Dominika Cibulkova. Stosur stand 2010 im French-Open-Finale.