Köln (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für den nächsten EU-Krisengipfel Ende des Monats einen Arbeitsplan für eine politische Union angekündigt. Darin werde es um «mehr Europa» gehen, sagte sie der ARD. Es brauche nicht nur eine Währungsunion, sondern eine sogenannte Fiskalunion, also mehr gemeinsame Haushaltspolitik, so die CDU-Politikerin. Vor allem sei aber eine politische Union nötig. Das bedeute, Schritt für Schritt müssten auch Kompetenzen an Europa abgegeben werden. Europa brauche Kontrollmöglichkeiten.