Kabul (AFP) US-Verteidigungsminister Leon Panetta ist am Donnerstag zu einem nicht angekündigten Besuch in der afghanischen Hauptstadt Kabul eingetroffen. Auf dem Flug von Indien nach Afghanistan sagte Panetta, er wolle sich ein Bild von den Aktivitäten der islamistischen Taliban-Kämpfer machen. Nach dem Doppel-Selbstmordanschlag vom Mittwoch, bei dem 23 Menschen getötet und 50 weitere verletzt worden waren, habe er den Eindruck, dass die Taliban "viel besser organisiert" seien als zuvor. Gleichzeitig vertrat Panetta die Ansicht, dass es derzeit in Afghanistan weniger Gewalttaten gebe als in vorangegangenen Jahren.