Berlin (AFP) Die Bundeswehrführung arbeitet an einer Erhöhung des Frauenanteils in den Streitkräften. Die Gesamtquote solle von derzeit neun auf 15 Prozent erhöht werden, sagte Generalinspekteur Volker Wieker der "Bild am Sonntag". Im Sanitätsdienst solle der Frauenanteil mit 50 Prozent noch "deutlich höher liegen". Um die Ziele zu erreichen, wolle die Bundeswehr vor allem die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern. "Wir haben bereits in einigen größeren Standorten Kindertagesstätten eingerichtet, die den besonderen Bedürfnissen der Soldatinnen und Soldaten gerecht werden", sagte Wieker.