Hamburg (AFP) Die vergangene Woche festgenommenen Rechtsextremen aus Thüringen haben sich womöglich die Zwickauer Neonazi-Zelle zum Vorbild genommen. Der "Spiegel" berichtete am Sonntag vorab von SMS-Nachrichten, die zwei von insgesamt drei Beschuldigten ausgetauscht haben sollen. Eine SMS endete demnach mit "Heil Beate", angeblich in Anspielung auf die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe. Eine andere Kurznachricht lautete dem Bericht zufolge: "Beate wird stolz auf uns sein."