Athen/Istanbul (dpa) - Bei einem starken Erdbeben in der Südost-Ägäis sind am Sonntag in der Türkei etwa 60 Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Anatolian erlitten allein in der Urlaubsregion rund um die Küstenstadt Fethiye 52 Menschen Verletzungen.

Darunter seien aber keine Touristen, hieß es. Das Zentrum des Erdstoßes, der mit der Stärke 5,9 bis 6 angegeben wurde, lag rund 70 Kilometer östlich der griechischen Touristeninsel Rhodos.

Aus Griechenland wurden bis Sonntagabend aber keine größeren Schäden gemeldet.