Kutajissi (AFP) In Georgien haben erneut mehrere tausend Menschen gegen Präsident Michail Saakaschwili protestiert. Nachdem Oppositionsanhänger zuletzt vor allem durch die Hauptstadt Tiflis gezogen waren, versammelten sie sich am Sonntag in Kutajissi im Westen des Landes. In der zweitgrößten Stadt des Landes jubelten sie Bidsina Iwanischwili zu, dem im vergangenen Jahr in die Politik eingestiegenen reichsten Mann des Landes. Er will mit seinem Oppositionsbündnis Georgischer Traum bei der Parlamentswahl im Oktober Saakaschwili herausfordern.