Dakar (dpa) - Bei Anschlägen auf zwei Kirchen im muslimischen Norden Nigerias sind mindestens zwei Menschen getötet worden. Außerdem gab es nach offiziellen Angaben mehrere Verletzte. Zu den Angriffen bekannt hat sich bisher niemand. Im Verdacht steht die radikalislamische Boko Haram, die seit 2011 Dutzende blutige Anschläge auf christliche Einrichtungen in Nigeria verübt hat, unter anderem während des Weihnachtsfestes.