Brüssel (dpa) - Das linke Lager um Frankreichs neuen Präsidenten François Hollande liegt in der ersten Runde der Wahlen zur Nationalversammlung vorn.

Der belgische Rundfunk RTBF berichtete am Sonntag in Brüssel, laut inoffiziellen Hochrechnungen kämen die Sozialisten gemeinsam mit Grünen und Front de Gauche landesweit auf mindestens 42 Prozent der Stimmen. Die Partei des am 6. Mai abgewählten Präsidenten Nicolas Sarkozy liegt demnach als stärkste Einzelpartei bei 34 bis 35 Prozent der Stimmen. Sie kann allerdings nicht auf die Unterstützung der rechtsextremen Front National zählen, die demnach auf 13 bis 14 Prozent der Stimmen käme.