San Francisco (dpa) - Apple ersetzt die Google-Karten auf seinen iPhones und iPads durch ein eigenes Angebot. Das kündigte der Konzern in San Francisco an. Die Nutzer sollen von einem verbesserten Service profitieren: Stau-Anzeige, Navigations-Anweisungen, eine lokale Suche mit Einträgen von 100 Millionen Unternehmen. Mit Hilfe des «persönlichen Assistenten» Siri soll der Kartendienst auch per Sprache bedient werden können. Google stellte die Karten für die mobilen Apple-Geräte seit dem Start des iPhone 2007.