Dresden (AFP) Vier Mitglieder der verbotenen Neonazi-Gruppe "Sturm 34" sind zu Bewährungsstrafen zwischen sechs Monaten und zwei Jahren verurteilt worden. Das Landgericht Dresden sprach die 23- bis 26-Jährigen der Bildung einer kriminellen Vereinigung und der gefährlichen Körperverletzung schuldig. Ein weiterer 44 Jahre alter Angeklagter wurde zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen verurteilt. Er war laut Gericht an den der Gruppe zur Last gelegten Körperverletzungen nicht beteiligt und habe "frühzeitig und wesentlich zur Aufklärung beigetragen". Die Kammer hat die Strafe deshalb gemildert.