Trier (AFP) Der Mord an der 18-jährigen Lolita Brieger bleibt auch nach fast 30 Jahren ungesühnt. Überraschend sprach das Landgericht Trier am Montag ihren Ex-Freund, einen heute 51 Jahre alten Landwirt, aus Mangel an Beweisen vom Tatvorwurf frei. Außerdem ordnete das Gericht nach Angaben einer Sprecherin an, dem seit Anfang September in Untersuchungshaft sitzenden Mann die Auslagen für den Prozess zu ersetzen. Das Gericht folgte mit dem Urteil dem Plädoyer der Verteidigung, die Staatsanwaltschaft hatte lebenslang wegen Mordes gefordert.