Berlin (dpa) - Bundesagrarministerin Ilse Aigner will nach einem Zeitungsbericht eine von der EU-Kommission geplante Lockerung der Regeln für Gentechnik in Lebensmitteln verhindern. Die EU-Kommission wolle in Zukunft einen gewissen Grad an Verunreinigung zulassen. Nach Angaben der «Süddeutschen» hat Aigner das Vorhaben der EU jetzt prüfen lassen. Sie sei dabei zu der Erkenntnis gekommen, dass es auf unzulässige Weise die Transparenz und die Wahlfreiheit der Verbraucher einschränkt. Bisher gelte innerhalb der Europäischen Union die sogenannte Nulltoleranz.