Frankfurt (dpa) - Aufatmen an den Börsen: Eine Eskalation der spanischen Bankenkrise scheint vorerst verhindert. Mit teils kräftigen Kursgewinnen haben die Aktienmärkte auf die geplante Milliarden-Hilfe für Spaniens angeschlagene Banken reagiert. Der Euro profitierte ebenfalls. Bundespräsident Joachim Gauck sieht der geplanten Milliardenhilfe gelassen entgegen. Niemand müsse sich vor diesem Schritt fürchten, sagte Gauck. Inzwischen seien Brandmauern errichtet. Jetzt müsse Verlässlichkeit erreicht werden.