Paris (AFP) Mit Nachdruck hat sich die Spitze der französischen Sozialisten am Montag für Ex-Präsidentschaftskandidatin Ségolène Royal stark gemacht, die in der zweiten Runde der Parlamentwahl am nächsten Sonntag scheitern könnte. Parteichefin Martine Aubry rief den Gegenkandidaten für die Stichwahl, den sozialistischen Abweichler Olivier Falorni, auf, seine Kandidatur zugunsten von Royal zurückzuziehen. Es wäre "unerträglich", wenn Royal am Ende mithilfe der Konservativen geschlagen würde. Royal soll nach bisherigen Plänen eigentlich Parlamentspräsidentin in der neuen Nationalversammlung werden.