Paris (AFP) Bei der zweiten Runde der Parlamentswahl in Frankreich unterstützen die Konservativen weder einen linken noch einen rechtsextremen Kandidaten, falls es zwischen beiden zur Stichwahl kommt. Das beschloss die Führung der konservativen UMP am Montag in einer außerordentlichen Sitzung in Paris, wie es aus Teilnehmerkreisen hieß. Außerdem sollten alle UMP-Kandidaten ihre Kandidatur aufrechterhalten.