Guangzhou (SID) - Torjäger Lucas Barrios ist nach seinem Wechsel vom deutschen Fußball-Meister Borussia Dortmund zu Guangzhou Evergrande offiziell als Neuzugang beim Spitzenreiter der chinesischen Super League vorgestellt worden. "Ich bin sehr glücklich, zu Evergrande und nach China zu kommen. Ich freue mich besonders darauf, meine Fähigkeiten in der asiatischen Champions League unter Beweis stellen zu dürfen", wurde der 27-Jährige in einer Mitteilung des Klubs zitiert.

Barrios hatte seinen Stammplatz beim BVB an Robert Lewandowski verloren und sich daraufhin für den lukrativen Wechsel entschieden. Er hat bei Evergrande, das vom italienischen Weltmeister-Coach Marcello Lippi trainiert wird, einen Vierjahresvertrag unterschrieben, der ihm angeblich ein jährliches Gehalt von 6,7 Millionen Euro einbringt. Die Ablösesumme für den Paraguayer soll bei zwölf Millionen Euro gelegen haben. Barrios war 2009 für 4,2 Millionen Euro vom chilenischen Klub Colo Colo gekommen und besaß in Dortmund noch einen Vertrag bis 2015.