Jena (SID) - Petrik Sander bleibt auch nach dem Abstieg aus der 3. Fußball-Liga Trainer beim Traditionsklub Carl Zeiss Jena. Der 51-Jährige unterschrieb bei den Thüringern einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2013. "Es freut uns, dass Petrik Sander bereit ist, mit uns gemeinsam den Neubeginn in der Regionalliga zu wagen", sagte Jenas Präsident Rainer Zipfel.

Sander, der seit November 2011 Trainer der Jenaer ist, wird künftig von den Assistenten Thomas Hoßmang und Dirk Keller unterstützt.