Berlin (SID) - Der frühere Boxweltmeister Graciano Rocchigiani mus sich erneut vor Gericht verantworten. In einem Prozess vor dem Amtsgericht Tiergarten am Dienstag (9.00 Uhr) wird dem 48-Jährigen Nötigung vorgeworfen.

Nach einem Streit in alkoholisiertem Zustand soll der einstige Titelträger im Supermittelgewicht und im Halbschwergewicht einer Bekannten das Handy entrissen haben, nachdem sie ihn angezeigt hatte. Vorher soll Rocchigiani die Frau mit einer Pizza beworfen haben.

Der ehemalige Champion, der derzeit als Boxtrainer arbeitet, war seinerzeit von der Polizei vorläufig festgenommen worden. Der Vorfall ereignete sich im Juli vergangenen Jahres. Rocchigiani war in der Vergangenheit schon mehrfach zu Freiheitsstrafen verurteilt worden.