Dhaka (AFP) Bei Protesten von tausenden Textilarbeitern in Bangladesch ist es am Dienstag zu schweren Auseinandersetzungen mit der Polizei gekommen. Einige Demonstranten hätten im Bezirk Ashulia nahe der Hauptstadt Dhaka Fabriken verwüstet und mit Steinen geworfen, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei setzte Tränengas und Plastikgeschosse ein. Dabei seien zahlreiche Menschen verletzt worden, darunter 15 Polizisten. Insgesamt hätten sich mehrere zehntausend Arbeiter an den Protesten beteiligt. Mehr als 300 Fabriken mussten laut Polizei geschlossen worden.