Braunschweig (AFP) Das Landgericht Braunschweig hat einen 26-Jährigen wegen Tötung seiner schwerkranken Mutter zu drei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Die Richter gingen von einem "minderschweren Fall des Totschlags" aus, wie ein Gerichtssprecher am Dienstag sagte. Der Angeklagte hatte gestanden, seiner in einem Pflegeheim untergebrachten Mutter Anfang Januar eine Kanüle aus der Luftröhre gezogen und sie erstickt zu haben.