Berlin (AFP) Ungeachtet der jüngsten Übernahmen deutscher Unternehmen durch chinesische Firmen sehen Bundesregierung und deutsche Wirtschaft Spielraum für weitere Investitionen aus der Volksrepublik. "Es gibt noch Spielraum nach oben", sagte Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) am Dienstag in Berlin. Auch Peter Löscher, Vorstandsvorsitzender von Siemens und Vorsitzender des Asien-Pazifik-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft, erklärte, er sehe "viel, viel Potenzial". Die deutsche Wirtschaft habe in China bis 2010 rund 22 Milliarden Euro investiert - China hierzulande aber nur 775 Millionen.